© 2014 Bettina Münter~Jedes Kopieren oder Weiterverbreiten ist ohne ausdrückliche Genehmigung der Autorin verboten
“vom Ströher Moor” sind Bullys mit Nase !
French Bulldogs

Rentner

Clementine vom Ströher Moor

KW und Pat: 0

geb.: 12.5.14,  fawn mit Maske,

Vater: Larry Grand Slavinsky Suvenir

(KW und Pat 0)

Mutter: Bea vom Morgenstern (Wilma)

(KW 1 und Pat 0)

Clementine ist etwas ganz besonderes, nicht nur, weil sie einen absolut fehlerfreien Rücken und eine gute Atmung

hat. Sie hat ein wundervolles Wesen Menschen gegenüber, so etwas Liebes und Nettes kann man sich kaum

vorstellen.

Was andere Hunde angeht, macht sie schon Unterschiede, die einen mag sie, die anderen würde sie wohl lieber

auffressen. So ist das halt manchmal bei den Mädels-sie können auch Zicken sein ;)

Clementine ist aus der Zucht ausgeschieden und als “Rentnerin” im neuen Zuhause ein glückliches Leben leben.

Diese ganz besondere Hündin wird für immer in meinem Herzen sein!

Farina-Bijou vom Ströher Moor KW:1 Pat: 0 geb. 12.11.15, red-fawn Mutter: Clementine vom Ströher Moor, fawn, KW 0, Pat 0 Vater: Bones von Arielldemar, red-fawn pied, KW 2, Pat 0
Schweren Herzens habe ich auch Clementines Tochter Bijou aus der Zuchtplanung genommen. Sie hat zwar nur einen Keilwirbel, den aber an einer ungünstigen Stelle. Und obwohl mein sehr kritischer Doc ihr die Erlaubnis zur Zucht gegeben hat, habe ich mich dagegen entschieden. Es hat mir das Herz gebrochen, diese süße Zaubermaus gehen zu lassen, aber ich habe für sie das beste Zuhause der Welt gefunden und dort wird sie in Zukunft die Prinzessin sein. Ich wünsche den neuen Besitzern alles Glück dieser Erde mit dem Schatz!

Weltsieger Bea vom Morgenstern (Wilma), fawn,

geb. 22.3.12

KW: 1 geringradiger, Patella:0 Vater: Enzo vom Mönchsberg, creme  Mutter: Sonja the Heartbreaker, brindle

Wilma war meine erste Frenchiehündin und sie hat den Weg bereitet für den „ganzen Rest“. Ein tolles Mädel,

jeder der sie kennenlernt, ist begeistert. So freundlich, so souverän und soooo lustig! Im Juli 2018 bekam sie

einen Bandscheibenvorfall und wurde operiert. Ich bin so froh, das sie die OP gut überstanden hat und fast alles

wieder wie vorher ist. Sie wird nun als Rentnerin den andern Mädels mit ihren Welpen helfend zur Seite stehen

und ihren Job als Rudelführerin weiterhin so hervorragend ausfüllen wie bisher.

Ich freue mich auf hoffentlich noch viele Jahre mit Wilma an meiner Seite!